┬źHerr, zu wem sollen wir gehen? Du hast Worte des ewigen Lebens.┬╗ Joh. 6,68



Jeden Tag das
Evangelium des Tages
per Email erhalten:
(kostenlos)


Ihre E-Mail Adresse:


E-Mail best├Ątigen:

















 
Freitag, 01 Dezember 2017
Freitag der 34. Woche im Jahreskreis



Buch Daniel 7,2-14.
Ich, Daniel, hatte w├Ąhrend der Nacht eine Vision: Die vier Winde des Himmels w├╝hlten das gro├če Meer auf.
Dann stiegen aus dem Meer vier gro├če Tiere herauf; jedes hatte eine andere Gestalt.
Das erste war einem L├Âwen ├Ąhnlich, hatte jedoch Adlerfl├╝gel. W├Ąhrend ich es betrachtete, wurden ihm die Fl├╝gel ausgerissen; es wurde vom Boden emporgehoben und wie ein Mensch auf zwei F├╝├če gestellt und es wurde ihm ein menschliches Herz gegeben.
Dann erschien ein zweites Tier; es glich einem B├Ąren und war nach einer Seite hin aufgerichtet. Es hielt drei Rippen zwischen den Z├Ąhnen in seinem Maul und man ermunterte es: Auf, friss noch viel mehr Fleisch!
Danach sah ich ein anderes Tier; es glich einem Panther, hatte aber auf dem R├╝cken vier Fl├╝gel, wie die Fl├╝gel eines Vogels; auch hatte das Tier vier K├Âpfe; ihm wurde die Macht eines Herrschers verliehen.
Danach sah ich in meinen n├Ąchtlichen Visionen ein viertes Tier; es war furchtbar und schrecklich anzusehen und sehr stark; es hatte gro├če Z├Ąhne aus Eisen. Es fra├č und zermalmte alles, und was ├╝brig blieb, zertrat es mit den F├╝├čen. Von den anderen Tieren war es v├Âllig verschieden. Auch hatte es zehn H├Ârner.
Als ich die H├Ârner betrachtete, da wuchs zwischen ihnen ein anderes, kleineres Horn empor und vor ihm wurden drei von den fr├╝heren H├Ârnern ausgerissen; und an diesem Horn waren Augen wie Menschenaugen und ein Maul, das anma├čend redete.
Ich sah immer noch hin; da wurden Throne aufgestellt und ein Hochbetagter nahm Platz. Sein Gewand war wei├č wie Schnee, sein Haar wie reine Wolle. Feuerflammen waren sein Thron und dessen R├Ąder waren loderndes Feuer.
Ein Strom von Feuer ging von ihm aus. Tausendmal Tausende dienten ihm, zehntausendmal Zehntausende standen vor ihm. Das Gericht nahm Platz und es wurden B├╝cher aufgeschlagen.
Ich sah immer noch hin, bis das Tier - wegen der anma├čenden Worte, die das Horn redete - get├Âtet wurde. Sein K├Ârper wurde dem Feuer ├╝bergeben und vernichtet.
Auch den anderen Tieren wurde die Herrschaft genommen. Doch lie├č man ihnen das Leben bis zu einer bestimmten Frist.
Immer noch hatte ich die n├Ąchtlichen Visionen: Da kam mit den Wolken des Himmels einer wie ein Menschensohn. Er gelangte bis zu dem Hochbetagten und wurde vor ihn gef├╝hrt.
Ihm wurden Herrschaft, W├╝rde und K├Ânigtum gegeben. Alle V├Âlker, Nationen und Sprachen m├╝ssen ihm dienen. Seine Herrschaft ist eine ewige, unverg├Ąngliche Herrschaft. Sein Reich geht niemals unter.


Buch Daniel 3,75.76.77.78.79.80.81.
Preist den Herrn, ihr Berge und H├╝gel;
lobt und r├╝hmt ihn in Ewigkeit!
Preist den Herrn, all ihr Gew├Ąchse auf Erden;
lobt und r├╝hmt ihn in Ewigkeit!
Preist den Herrn, ihr Quellen;
lobt und r├╝hmt ihn in Ewigkeit!
Preist den Herrn, ihr Meere und Fl├╝sse;
lobt und r├╝hmt ihn in Ewigkeit!

Preist den Herrn, ihr Tiere des Meeres.
Lobt und r├╝hmt ihn in Ewigkeit!
Preist den Herrn, all ihr V├Âgel am Himmel;
lobt und r├╝hmt ihn in Ewigkeit!
Preist den Herrn, all ihr Tiere, wilde und zahme;
lobt und r├╝hmt ihn in Ewigkeit!




Aus dem Heiligen Evangelium nach Lukas - Lk 21,29-33.
In jener Zeit gebrauchte Jesus einen Vergleich und sagte: Seht euch den Feigenbaum und die anderen B├Ąume an:
Sobald ihr merkt, dass sie Bl├Ątter treiben, wisst ihr, dass der Sommer nahe ist.
Genauso sollt ihr erkennen, wenn ihr all das geschehen seht, dass das Reich Gottes nahe ist.
Amen, ich sage euch: Diese Generation wird nicht vergehen, bis alles eintrifft.
Himmel und Erde werden vergehen, aber meine Worte werden nicht vergehen.






 
©Evangelizo.org 2001-2017