«Herr, zu wem sollen wir gehen? Du hast Worte des ewigen Lebens.» Joh. 6,68














 
                    

Donnerstag, 01 Februar 2018

Hl. Sigibert III.

image Weitere Heilige des Tages...


Hl. Sigibert III.

König von Austrasien

* um 630
† 1. Februar 656 in Metz (?) in Frankreich

Sigibert wurde auf Betreiben der Großem in seinem Land schon als Kind im Alter von drei Jahren von seinem Vater Dagobert I. auf den Thron eines Unterkönigs in Austrasien (einem Teilreich des Frankenreiches) erhoben, Regenten waren Herzog Adalgisel und Bischof Kunibert von Köln. Nach dem Tode des Vaters 639 unternahmen die für ihn Regierenden mehrere - fehlgeschlagene - Versuche zur Erringung der Macht im gesamten Frankenreich, nach der formellen Reichteilung von 639 war Sigisbert aber unbestrittener König in ganz Austrasien; politisch bestimmend war neben Bischof Kunibert nun Pippin der Ältere.

Sigibert unterstützte den Mönch Remaclus bei der Gründung von Klöstern in den Ardennen, zunächst in Cugnon, dann in Stablo - dem heutigen Stavelot - und Malmedy; weitere Klöster und viele Kirchen und Spitäler gehen auf seine Unterstützung zurück.

An Sigiberts Grab in der von ihm gegründeten Kirche St. Martin in Metz entwickelte sich eine Verehrung, die durch die im 11. Jahrhundert verfassten Lebensgeschichten, die ihn als heiligen König und Nationalhelden von Lotharingien zeichneten, stark gefördert wurde.



www.heiligenlexikon.de




 
©Evangelizo.org 2001-2018