«Herr, zu wem sollen wir gehen? Du hast Worte des ewigen Lebens.» Joh. 6,68














 
                    

Freitag, 26 Januar 2018

Hl. Notburga von Brühl

image Weitere Heilige des Tages...


Hl. Notburga von Brühl

Witwe, Mutter

* um 796 in Edinburgh in Schottland (?)
† 26. Januar 840 in Bühl in Baden-Württemberg

Die legendäre Überlieferung berichtet, dass Notburga nach der Ermordung ihres Gemahls, des schottischen Herzogs Alboin, fliehen musste. Sie war schwanger und fand bei ihrer Reise den Rhein hinauf Zuflucht in Bühl im Klettgau. Hier habe sie am 24. Juni 820 neun Kinder auf einmal geboren, von denen aber eines bald starb. Da Wasser zum Taufen fehlte, soll sie wie == Mose mit einem Stab einen Felsen berührt haben, aus dem dann eine Quelle zu sprudeln begann. An dieser Stelle wurden dann eine Herberge für Fremde, eine Schule und eine Kapelle errichtet, die 832 vom Bischof von Konstanz geweiht wurde.

Das Grab der Notburga war über Jahrhunderte ein regionaler Wallfahrtsort, bis heute wird zum Sommerende in Bühl die Wallfahrt abgehalten.

Notburgas angebliche Tochter Hixta (Dixta, Hirta) wurde mit Fest am 6. Februar in Jestetten ebenfalls als Heilige verehrt. Dort stand eine ihr geweihte Kapelle im Garten des früheren Pfarrhauses; sie wurde 1833 abgetragen. Ein Sohn von Notburga, Eglisius, wird mit der Schweizer Stadt Eglisau in Verbindung gebracht.



www.heiligenlexikon.de




 
©Evangelizo.org 2001-2018