«Herr, zu wem sollen wir gehen? Du hast Worte des ewigen Lebens.» Joh. 6,68














 
                    

Sonntag, 07 Januar 2018

Hl. Knud

image Weitere Heilige des Tages...


Hl. Knud

Herzog der Wenden, Märtyrer

* wohl an einem 12. März, 1096 (?) in Roskilde in Dänemark
† 7. Januar 1131 im Wald bei Haraldsted in Dänemark

Knud war der Sohn des dänischen Königs Erik Ejegod, ein Neffe von König Knud (auch Kanut) dem Heiligen (Gedenktag 10.7.). Wie schon bei seinem Onkel, so vermischen sich auch bei ihm weltliche und religiöse Motive in seinen Bestrebungen. Einerseits strebte er durchaus nach Herrschaft und trat dabei sehr selbstbewußt auf, war auch erfolgreich und angesehen auf verschiedenen Gebieten - so galt er zum Beispiel als strenger, aber gerechter Richter -, andererseits förderte er das Christentum, unterstützte den hl. Bischof Vicelin von Oldenburg (Gedenktag 12.12.), Glaubensbote unter den Wenden, und dessen Kloster in Neumünster und ließ in Lübeck eine Kirche bauen.

Im Konkurrenzstreit um den Königsthron wurde Knud von seinem Vetter Magnus Nielsen ermordet. Sein Bruder bemühte sich um seine Anerkennung als Märtyrer, die schließlich seinem Sohn Waldemar gelang: Papst Alexander III. sprach ihn 1169 heilig. Knuds Gebeine wurden 1170 in die Marienkirche in Ringsted überführt. In der Folge wurde er der Namensgeber mehrerer Klöster im slawischen Raum. Auch sollen sich an seinem Grab zahlreiche Wunder ereignet haben. 

 







 
©Evangelizo.org 2001-2018