«Herr, zu wem sollen wir gehen? Du hast Worte des ewigen Lebens.» Joh. 6,68














 
                    

Samstag, 06 Januar 2018

Sel. Wiltrud von Bergen

image Weitere Heilige des Tages...


Sel. Wiltrud

Äbtissin in Bergen

† um 990 in Bergen bei Neuburg an der Donau in Bayern

Wiltrud, Tochter eines bayerischen Adeligen, war die Frau des bayrischen Herzogs Berthold. Nach dessen Tod im Jahr 947 wurde sie ihrer Güter beraubt, die sie allerdings später durch den deutschen Kaiser Otto II. zurückerhielt. Ihr Sohn Heinrich wurde Herzog von Bayern, doch sie strebte nicht nach der gesellschaftlichen und politischen Rolle der Herzogmutter, sondern zog ein religiöses Leben vor und gründete 976 das Frauenkloster in Bergen bei Neuburg an der Donau, wo sie Äbtissin wurde.  988 wurde die Klostergründung bestätigt, und sie erhielt einen Partikel des heiligen Kreuzes Jesu. Mehr wissen wir nicht vom Leben der seligen Witrud, aber die Tatsache, dass ihr der Beiname Pia ("die Fromme") beigelegt wurde, spricht dafür, dass sie sich um ein heiligmäßige Leben bemüht hat.



www.heiligenlexikon.de




 
©Evangelizo.org 2001-2018