«Herr, zu wem sollen wir gehen? Du hast Worte des ewigen Lebens.» Joh. 6,68














 
                    

Samstag, 06 Januar 2018

Hl. Rafaela Porres y Ayollón

image Weitere Heilige des Tages...


Hl. Rafaela Maria vom Heiligen Herzen

Ordensgründerin

* 1. März 1850 in Pedro-Abad bei Córdoba in Spanien
† 6. Januar 1925 in Rom

Rafaela stammte aus gutbürgerlicher  Familie und fühlte sich schon früh zum Ordensleben hingezogen. 1874 trat sie in Sevilla in die Kongregation der "Hermanas Reparatrices de Maria" ein, einer noch jungen Gründung aus Frankreich, und erhielt den Ordensnamen Rafaela Maria des Herzens Jesu. Offensichtlich fiel ihre Begabung und religiöse Hingabe auf, denn bereits ein Jahr später wurde sie zur Oberin ernannt durch den Bischof von Córdoba. Doch wegen ihrer Absicht, die Ordenssatzung zu ändern, kam es zum Streit mit der Bistumsleitung. So zog Rafaela mit einigen Novizinnen nach Madrid, wo sie 1877 mit Hilfe des Kardinalerzbischofs von Toledo die "Dienerinnen des Heiligen Herzens Jesu" (span. Esclavas de Sagrado Corazón de Jesus) gründete. Im Geist der Gründerin zeichnete sich die neue Kongregation aus durch immerwährende eucharistische Anbetung und das eifrige Wirken für die religiöse Erziehung. (Beides, doch vor allem die Liebe zur hl. Eucharistie, hob Papst Paul VI. bei seiner Ansprache zur Heiligsprechung hervor.) 1887 wurde die neue Kongregation von Heiligen Stuhl approbiert, und erst danach, 1888, legte Rafaela ihre Ewige Profess ab. Doch damit war das Lebenswerk dieser wenig bekannten, aber großen Frau, die Papst Paul VI. neben die großen Mystiker Spaniens stellte, noch nicht getan. Gott vollendete diese Heilige auf eine besondere Weise: Als sie 1893 als Generaloberin abgesetzt wurde, lebte sie 32 Jahre lang bis zu ihrem Tod in völliger Zurückgezogenheit und praktisch vergessen, in Gebet und Gehorsam, in Rom. 1952 wurde sie von Papst Pius XII. seliggesprochen, ihre Heiligsprechung folgte 25 Jahre später.

Ihre Reliquien ruhen in der Kirche ihrer Kongregation in Rom.



www.heiligenlexikon.de




 
©Evangelizo.org 2001-2018