«Herr, zu wem sollen wir gehen? Du hast Worte des ewigen Lebens.» Joh. 6,68



Jeden Tag das
Evangelium des Tages
per Email erhalten:
(kostenlos)


Ihre E-Mail Adresse:


E-Mail bestätigen:

















 

Samstag der 3. Woche im Jahreskreis
Kommentar zum heutigen Evangelium
Hl. Jean-Baptiste Marie Vianney (1786-1859), Priester, Pfarrer von Ars
Ausgewählte Gedanken (vgl. auch: Der Pfarrer von Ars - Lebensweg. Gedanken. Predigten, Freiburg i. Br. 1999, S. 71f.)

Vom guten Umgang mit den Versuchungen

Wie der gute Soldat keine Angst hat vorm Kampf, so darf der gute Christ keine Angst haben vor der Versuchung. […] Die größte Versuchung wäre die, keine zu haben! Man könnte fast sagen, dass man sich glücklich schätzen kann, welchen zu begegnen: denn da findet eine Zeit geistlicher Ernte statt, wo wir Schätze für den Himmel auflesen [...] Wären wir ganz und gar mit der heiligen Gegenwart Gottes erfüllt, wäre es uns ein leichtes, dem Feind zu widerstehen. Anhand des Gedankens: „Gott sieht dich an“, würden wir niemals sündigen.

Es war einmal eine große Heilige, ich glaube, es war die heilige Teresa, die sich nach der Versuchung bei unserem Herrn beklagte. Sie sagte zu ihm: „Wo warst du, mein liebster Jesus, wo warst du während dieses schrecklichen Unwetters?“ Unser Herr gab ihr zur Antwort: „Ich war im Innersten deines Herzens […].“



 
©Evangelizo.org 2001-2018