«Herr, zu wem sollen wir gehen? Du hast Worte des ewigen Lebens.» Joh. 6,68



Jeden Tag das
Evangelium des Tages
per Email erhalten:
(kostenlos)


Ihre E-Mail Adresse:


E-Mail bestÀtigen:

















 

Donnerstag der 25. Woche im Jahreskreis
Kommentar zum heutigen Evangelium
Hl. Ambrosius (um 340-397), Bischof von Mailand und Kirchenlehrer
Kommentar zum Lukasevangelium, I, 27 (vgl.: Bibliothek der KirchenvĂ€ter, 1. Reihe, Band 21, MĂŒnchen 1915)

„Herodes hatte den Wunsch, ihn einmal zu sehen“

  Was Wunder auch, wenn der Herr in dieser Welt nur dann erscheint, wenn er will? Selbst bei der Auferstehung ist ein Gottschauen nur denen möglich, die reinen Herzens sind: darum „selig, die reinen Herzens sind; denn sie nur werden Gott schauen“ (Mt 5,8). Wie viele hatte der Herr bereits seliggepriesen, ohne ihnen jedoch die FĂ€higkeit des Gottschauens zu verheißen! Wenn demnach nur die, welche reinen Herzens sind, Gott schauen werden, dann werden eben andere (ihn) nicht schauen [
] noch vermag derjenige Gott zu schauen, der ihn nicht schauen wollte.  

Auch nicht örtlich, sondern mit reinem Herzen lĂ€sst Gott sich schauen, nicht mit leiblichen Augen lĂ€sst Gott sich suchen, nicht mit dem Blick sich messen, nicht mit tastender Hand sich greifen, nicht in Tönen sich vernehmlich, nicht mit Schritten sich merklich machen. Glaubt man ihn fern, schaut man ihn; ist er zugegen, schaut man ihn nicht. Schauten doch selbst die Apostel nicht alle Christus. Daher seine Klage: „Solange bin ich bei euch, und ihr habt mich noch nicht erkannt“ (Joh 14,9). Nur wer erkannt hat, „welches die Breite und LĂ€nge und Höhe und Tiefe sei“ und „die alles ĂŒbersteigende Liebe Christi“ (Eph 3,18−19), „schaut Christus, schaut auch den Vater“ (Joh 14,9). Wir kennen ja Christus nicht mehr dem Fleische (2 Kor 5,16), sondern nur dem Geiste nach; „denn Geist ist vor unserem Angesichte Christus der Herr“ (Klgl 4,20), der uns in seiner Barmherzigkeit „bis zur ganzen FĂŒlle der Gottheit zu erfĂŒllen“ (Eph 3,19) sich wĂŒrdigt, auf daß er von uns geschaut werden könne.





 
©Evangelizo.org 2001-2017