«Herr, zu wem sollen wir gehen? Du hast Worte des ewigen Lebens.» Joh. 6,68



Jeden Tag das
Evangelium des Tages
per Email erhalten:
(kostenlos)


Ihre E-Mail Adresse:


E-Mail bestÀtigen:

















 

Freitag der 17. Woche im Jahreskreis
Kommentar zum heutigen Evangelium
Hl. Johannes Paul II. (1920-2005), Papst
Apostolisches Schreiben » Redemptoris custos «, 27 (© Liberia Editrice Vaticana)

» Ist das nicht der Sohn des Zimmermanns? «

Die Lebensgemeinschaft zwischen Josef und Jesus lĂ€ĂŸt uns noch einmal das Geheimnis der Menschwerdung eben unter dem Gesichtspunkt des Menschseins Christi als wirksames Werkzeug der Göttlichkeit zur Heiligung der Menschen betrachten: »Kraft seiner Göttlichkeit waren die menschlichen Handlungen Christi fĂŒr uns heilbringend, indem sie, sei es wegen des Verdienstes oder aufgrund einer gewissen Wirksamkeit, in uns die Gnade verursachten« (Thomas von Aquin).

Unter diesen Handlungen geben die Evangelisten jenen den Vorrang, die das Ostergeheimnis betreffen, unterlassen es aber nicht, die Bedeutung der physischen BerĂŒhrung mit Jesus [
] hervorzuheben [
] Das apostolische Zeugnis hat - wie man sieht - die ErzĂ€hlung von der Geburt Jesu, von der Beschneidung, von der Darbringung im Tempel, von der Flucht nach Ägypten und vom verborgenen Leben in Nazaret nicht vernachlĂ€ssigt, wegen des in solchen »Geschehnissen« enthaltenen »Geheimnisses« der Gnade, die alle Heilscharakter besitzen, weil sie an derselben Quelle der Liebe teilhaben: der Göttlichkeit Christi. Wenn sich diese Liebe durch sein Menschsein ĂŒber alle Menschen ausbreitete, so waren davon wohl an erster Stelle diejenigen gesegnet, die der göttliche Wille in die engste, vertraulichste NĂ€he zu ihm gestellt hatte: Maria, seine Mutter, und Josef, der vermeintliche Vater.

Wie soll man, da die »vĂ€terliche« Liebe Josefs nicht ohne Einfluß auf die »kindliche« Liebe Jesu und umgekehrt die »kindliche« Liebe Jesu nicht ohne Einfluß auf die »vĂ€terliche« Liebe Josefs bleiben konnte, in die TiefgrĂŒndigkeit dieser einzigartigen Beziehung vordringen? Die fĂŒr die Anregungen der göttlichen Liebe empfĂ€nglichsten Seelen sehen mit Recht in Josef ein leuchtendes Beispiel inneren Lebens.



 
©Evangelizo.org 2001-2017