«Herr, zu wem sollen wir gehen? Du hast Worte des ewigen Lebens.» Joh. 6,68



Jeden Tag das
Evangelium des Tages
per Email erhalten:
(kostenlos)


Ihre E-Mail Adresse:


E-Mail bestÀtigen:

















 

Montag der 3. Woche im Jahreskreis

Heute auch : Hl. Vinzenz von Saragossa
image Weitere Heilige des Tages...

Alle Texte des Tages und Audios

Kommentar zum heutigen Evangelium : Hl. Thomas von Aquin
„[...] jetzt wird der Herrscher dieser Welt hinausgeworfen werden“

Aus dem Heiligen Evangelium nach Markus - Mk 3,22-30.
In jener Zeit sagten die Schriftgelehrten, die von Jerusalem herabgekommen waren: Er ist von Beelzebul besessen; mit Hilfe des AnfĂŒhrers der DĂ€monen treibt er die DĂ€monen aus.
Da rief er sie zu sich und belehrte sie in Form von Gleichnissen: Wie kann der Satan den Satan austreiben?
Wenn ein Reich in sich gespalten ist, kann es keinen Bestand haben.
Wenn eine Familie in sich gespalten ist, kann sie keinen Bestand haben.
Und wenn sich der Satan gegen sich selbst erhebt und mit sich selbst im Streit liegt, kann er keinen Bestand haben, sondern es ist um ihn geschehen.
Es kann aber auch keiner in das Haus eines starken Mannes einbrechen und ihm den Hausrat rauben, wenn er den Mann nicht vorher fesselt; erst dann kann er sein Haus plĂŒndern.
Amen, das sage ich euch: Alle Vergehen und LÀsterungen werden den Menschen vergeben werden, so viel sie auch lÀstern mögen;
wer aber den Heiligen Geist lĂ€stert, der findet in Ewigkeit keine Vergebung, sondern seine SĂŒnde wird ewig an ihm haften.
Sie hatten nÀmlich gesagt: Er ist von einem unreinen Geist besessen.



Auszug aus der liturgischen Übersetzung der Bibel


 
©Evangelizo.org 2001-2018